Schießsport auf wahrlich historischem Terrain. Eine enorm körperbetonte Art des Schießens und für nahezu jedes Alter geeignet. Selbst Kinder können mit geeignetem Material schon erste Versuche unternehmen. Hauptschwierigkeit liegt darin, dass - im Gegensatz zu Pistole und Gewehr - nicht zwei Zielhilfen (Kimme und Korn) verwendet werden können. Um saubere Treffergruppen zu erzielen, werden anhand von Kontrollpunkten Schritt für Schritt ein ein gutes Körpergefühl sowie ein reproduzierbarer Schussablauf erarbeitet. 

 

Neben der Schulung der üblichen schießtechnischen Fähigkeiten stellt das Bogenschießen daher eine überragende Möglichkeit dar, die Beweglichkeit des Oberkörpers zu fördern und die gesamte Rumpfmuskulatur - insbesondere im Rückenbereich - zu stärken.

 

Zu Beginn wird mit leichten Bögen das Training aufgenommen, um Technik und Abläufe zu erlernen. Nach erarbeiteter Technik kann dann mit steigender Kraft und Ausdauer auch die Wurfleistung des Bogens gesteigert werden.